Eine Taufe anmelden

Die Taufe ist der Anfang eines Weges mit Gott - wir werden nicht nur in die Gemeinde oder die Kirche aufgenommen, sondern Gott spricht auch sein großes "Ja" zu uns und schenkt uns seinen Segen und sein Versprechen, uns nie zu verlassen. Deshalb ist die Taufe das schönste Geschenk, das wir unseren Kindern und uns selbst machen können!

Taufen werden bei uns im Sonntagsgottesdienst um 10.00 Uhr, im Taufgottesdienst samstags um 12 Uhr, oder in Ausnahmefällen sonntags im Kindergottesdienst um 11.15 Uhr gefeiert. Wenn Sie Ihr Kind bei uns taufen lassen möchten, ist es das Beste, Sie wenden sich zunächst telefonisch an das Gemeindebüro der Kirchengemeinde oder an die Pfarrerin/ den Pfarrer, die oder der die Taufe durchführen soll. Dann wird gemeinsam nach einem passenden Termin gesucht. Kontaktadressen finden Sie unter "Ansprechpartner" auf dieser Seite. Für die evangelische Taufe eines Kindes ist es nötig, dass Vater oder Mutter evangelisch ist. Außerdem wird mindestens eine Patin oder ein Pate gebraucht, die oder der Mitglied einer christlichen Kirche ist. Dies muss durch eine "Patenbescheinigung", in der Regel von der Gemeinde seines Wohnorts, nachgewiesen werden.

In einem Gespräch werden dann die Einzelheiten besprochen. Sie können sich einen Taufspruch für Ihr Kind aussuchen (z.B. unter www.taufspruch.de finden Sie schöne Beispiele). Sie können auch gerne bei der Gestaltung des Gottesdienstes mitwirken, z.B. indem Paten eine Fürbitte sprechen oder ein Segenswort. Außerdem gehört eine Taufkerze dazu; diese bekommen Sie entweder von der Gemeinde oder bringen Sie selbst mit. Sie können z.B. eine Taufkerze für Ihr Kind individuell gestalten (lassen).

Sie sind schon erwachsen und möchten selbst getauft werden? Auch hier sollten Sie sich erst einmal telefonisch an eine unserer Pfarrerinnen oder Pfarrer wenden. In einem persönlichen Gespräch wird ermittelt, wie viel Informationsbedarf Sie über den christlichen Glauben haben. Dann treffen Sie sich ein- oder mehrmals mit der Pfarrerin/ dem Pfarrer. In den Gesprächen wird ausführlich über die Taufe gesprochen. Als Erwachsener brauchen Sie keine Paten.